0211 5579112 [email protected]
Was ist eine Homepage? – Fachbegriffe erklärt von eyelikeit – visual solutions

Google Page Experience

Was meint Google, wenn von Page Experience die Rede ist?

Google kündigt an, dass sie ihren Algorithmus im Jahr 2021 aktualisieren werden, um einen Faktor namens “Page Experience” aufzunehmen. Dies wird ein wichtiges Element sein, das sich auf die Ranking in den Suchergebnissen (SERP) auswirkt.

Im Rahmen dieser Initiative haben sie Core Web Vitals eingeführt – eine Reihe von Benchmarks, die für die Messung und Verbesserung der Benutzererfahrung im Web unerlässlich sind.

Aber noch mal zurück auf Anfang. Was ist Page Experience überhaupt? Und müssen Sie wirklich noch etwas zu Ihrer übervollen To-Do-Liste hinzufügen? Lass uns genauer hinschauen:

Was ist Googles
Page Experience?

Page Experience auf den Punkt gebracht

Page Experience – wörtlich die Seitenerfahrung – umfasst alle Aspekte der Interaktion von Benutzern mit einer Webseite. In der Page Experience wird beurteilt, wie gut oder schmerzhaft die Erfahrung mit einer Websiete für die Benutzer ist.

Die Analyse der Page Experience schließt bestehende Signale ein, die Google bei der Beurteilung einer Webseite für eine Suche nutzt:

  • Benutzerfreundlichkeit
  • Safe Browsing
  • HTTPS
  • Keine Intrusive Interstitials

Und dann sind 3 wichtige Metriken entscheidend, die sogenannten Core Web Vitals:

  • Ladezeit. Dies ist der Punkt in der Zeitleiste zum Laden der Seite, an dem der Hauptinhalt wahrscheinlich geladen wurde.
  • Interaktivität ist der Zeitpunkt, zu dem ein Benutzer zum ersten Mal mit einer Seite interagiert – beispielsweise durch Klicken oder Tippen – bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Browser mit der Verarbeitung dieser Interaktion beginnt.
  • Visuelle Stabilität hat damit zu tun, störende und unerwartete Bewegungen des Seiteninhalts zu verhindern.