0211 5579112 [email protected]

Webdesign für Fashion/Mode

Modedesigner, Modelabel, Boutique

Webdesign für Fashion? Sie haben ein High End Fashion Label? Sie sind Bekleidungstechniker? Whole Sale? Boutique? Wer ist Ihre Zielgruppe? B2B oder Consumer? Welches Preissegment sprechen Sie an? Brauchen Sie einen emotionalen Auftritt, der Endkundinnen und Kunden anspricht oder adressieren Sie Investoren und Business Partner mit klaren Konzepten und Zahlen?

Unsere Webdesign Beispiele für Fashion

Traumkleid – Brautmoden – Redesign 2018
Düsseldorf
www.traumkleid.com

Talents Count
Düsseldorf
www.talentscount.com

stilvollendet, Petra Guske
Mönchengladbach
www.stilvollendet.de

Ella Haberlach, Seelenkleid
Düsseldorf
www.seelenkleid.com

ARS GEMMEUS
Hockenheim
www.arsgemmeus.de

Traumkleid – Brautmoden 2011-2017
Düsseldorf
www.traumkleid.com

Mode ist emotional

Mode ist ein absolut emotionales Thema. Es gibt wenig Dinge, die wir so nah an uns ran lassen – körperlich wie emotional – wie unsere Kleidung. Und je wichtiger ein modisches Äußeres für jemanden ist, desto mehr trifft das zu.

Mode ist visuell

Und dann spricht die Mode in erster Linie zwei unserer Wahrnehmungskanäle an: das Visuelle und das Haptische. Mode ist visuell. Wir wollen gut aussehen. Wir wollen vielleicht elegant aussehen, oder feierlich, wir wollen einen professionellen Eindruck erzeugen, sportlich wirken, sexy … wir wollen uns über das Aussehen präsentieren und repräsentieren.

Mode ist haptisch, taktil

Und dann ist Mode taktil. Mode berührt im wahrsten Sinne des Wortes. Wir spüren das Material auf der Haut. Die Baumwolle, den Kashmir-Pullover, die Seidenbluse, den Lederrock. Wir spüren, wie sich die Kleider mit uns bewegen, weit schwingen oder eng anliegen, vielleicht sogar die Bewegung etwas einschränken wie das enge Etuikleid oder der Bleistiftrock. Und das Spüren der Kleidung beeinflußt, wie wir uns darin fühlen.